Wir über uns

Innungen von heute haben nicht mehr viel mit den Zünften von einst gemein. Unter anderem gibt es im Gegensatz zum Mittelalter heute keinen Zunftzwang mehr - die Innungsmitgliedschaft ist freiwillig. Das heißt:
Wir überzeugen durch Leistung

Dazu bedarf es engagierter Ehrenamtsträger und hauptamtlicher Mitarbeiter- und Mitarbeiterinnen. Sich in der Innung des Kfz-Gewerbes Tuttlingen-Rottweil zu organisieren, dafür gibt es gute Gründe für jeden Kfz-Betrieb. Neben der Lobbyarbeit bei politischen Entscheidungsträgern gibt es auch wirtschaftliche Vorteile für Mitgliedsbetriebe. Nichtmitglieder müssen für viele Angebote deutlich mehr bezahlen.

Eine wichtige Säule des Dienstleistungsportfolios der Kfz-Innung stellt die vielfältige individuelle Rechts- und Betriebsberatung dar.

Nicht zu vergessen - die Öffentlichkeitsarbeit gegenüber Autofahrern und Gesellschaft rund um alle wichtigen Themen des Kfz-Gewerbes.

Einen breiten Raum in der Innungsarbeit nimmt natürlich die berufliche Aus- und Weiterbildung ein. Darunter fällt beispielsweise die überbetriebliche Ausbildung für Kfz-Lehrlinge oder die Weiterbildungskurse zum Kfz-Servicetechniker oder Kfz-Meister im eigenen Berufsbildungszentrum.

Weitere wichtige Aufgaben sind die Abnahme von Prüfungen für Auszubildende zum Kfz-Mechatroniker und die Beratung zur beruflichen Bildung, sowie vielfältige Maßnahmen zur Nachwuchsgewinnung für die ausbildenden Kraftfahrzeugbetriebe.